Neu in Kategorie Bücher

JRuby Deployment - skalierbare Anwendungen auf der JVM

In der Ruby on Rails Welt ist der Phusion Passenger mittlerweile das Mittel der Wahl. Damit wird das Deployment der Anwendung in einem Apache oder Nignx Server zum Kinderspiel. In der JRuby-Welt sieht das Deployment etwas anders aus. Man benötigt eine JVM, in der die Anwendung laufen kann.

Michael Johann: Ruby on Rails für JEE-Experten

Warum werden immer mehr JEE-Programierer zu Rails-Anhängern? Die ersten großen Rails-Erfolge strahlen für alle gut sichtbar und der ganzheitlich agile Ansatz von Rails lockt noch zusätzlich. Da liegt es auf der Hand, für diese Zielgruppe massgeschneiderte Literatur anzubieten.

Der Autor Michael Johann (nun wahrlich kein Unbekannter in der Java-Welt) hat seine eigenen Umstiegserfahrungen sehr umsichtig und zielgruppengerecht aufbereitet. Dabei setzt er bei den Lesern einige Grundkenntnisse zu Java und Entwurfsmustern voraus. Das ist aber absolut in Ordnung, denn ganz ohne Erfahrung entscheidet sich wohl kein Programmierer für Rails.

Rails 2.2 Neuerungen erklärt

Rails 2.3 steht kurz vor dem Start doch viele Projekte beginnen erst jetzt auf die aktuelle Version 2.2 umzusteigen. Wie der Update von Rails 2.0.2 auf 2.1 und dann weiter auf 2.2 funktioniert, beschreiben Hussein Morsy und Tanja Otto auf der Webseite zum Buch Ruby on Rails 2 - Das Entwickler-Handbuch.
Sie haben auch mit Ihrer Artikeln "Neues in Rails 2.2" eine Reihe begonnen, die die Neuerung von Rails 2.2 gut beleuchtet. Aktuell sind ActiveSupport und ActiveRecord schon genauer unter die Lupe genommen worden.