Die eurucamp beginnt mit viel Sonne und einer kleinen Radtour von Neukölln ins Hotel am Mügelsee. Auch eine Bootstour wird angeboten. Schöner kann der Workshop-Tag gar nicht anfangen.

Wir besuchen den Workshop "Learn to test MedaWiki". Der Plan klingt interessant: Man checkt ein Repository aus und testet mit Cucumber und Selenium gegen eine Test-Seite vom MediaWiki.

Leider ist das Erste und fast Einzige, was wir lernen, dass das Konferenz-Internet nicht dafür gedacht ist, dass 40 Leute gleichzeitig "git clone" und "bundle install" aufrufen. Vermutlich starten nebenan die Rails Girls auch gerade die Installationen... So ist ein einziger Test, der theoretisch an den Timeouts vorbeilaufen könnte, alles, was wir nach 3 Stunden zu Stande bekommen. Dies ist doppelt schade - denn erstens scheint der Workshop an sich gut vorbereitet und zweitens gab es das gleiche Problem bereits im letzten Jahr.

Die Vortragsreihe beginnt am Abend mit einer Keynote von Joseph Wilk von SoundCloud. "Creative machines" ist ein inspirierender Vortrag über das Wesen der Kreativität und in welcher Form Maschinen kreativ werden können. Schon gewusst, dass man Bachs Werke mit Markov-Ketten analysieren und "neu mixen" kann?

Der Abend schließt mit BBQ, gesponserten Getränken und Lagerfeuer.