Tag 1 - 31.05.2010

Der erste Konferenz-Tag ist vorüber und die ersten Eindrücke sind verarbeitet. Neben dem Treffen mit alten Bekannten waren wir auch wieder aktiv beim Besuchen der Vorträge. Da wir aktuell zu dritt auf der RailsWayCon unterwegs sind, konnten wir auch alle Vorträge besuchen.

"Dynamic Language VMs: Ruby 1.9" und "Command your Domain" (beide von Lourens Naudé) bildeten den Start- und Endpunkt des heutigen Tages.

Jonathan Weiss und Jan Krutisch berichteten beide von Ihren Erfahrungen mit dokumentenorientierte Datenbanken und Rails. Jonathan von CouchDB und Jan von MongoDB.

Martin Kleppmann berichtete über "Cross-browser testing in the real world". Techniken wie Selenium, Webdriver, Cucumber/RSpec, Culerity und Celerity wurden genannt und an einigen Beispielen erläutert. Sehr interessant war seine Top 10 der Dinge, die beim Cross-browser Testing zu beachten sind.

"Push it to the limit - An intro to Websockets and Rails applications" und "Be Authentic - Get into LDAP, Users and Roles" waren die Themen von Michael Johann.

"Ruby on Rails Security Updated" - Heiko Webers zeigte die Rails 3 Security Anpassungen. Viele Infos findet man auch auf seinem Blog "Ruby on Rails Security Project"

"Small is Sexy - We need Components in Rails!" - Nick Sutterer berichtete von seinem Cell-Gem und Apotomo - Widgets in Rails. Beides waren auch schon Themen im RailsWay Magazin.

Wir sind gespannt wie weitergeht und hoffen das in den morgigen Konferenzräumen mehr Sitzplätze vorhanden sind. Ok, enges Beisamenstehen fördert auch die Kommunikation.

Slides:
von Martin Kleppmann: Cross-browser testing in the real world
von Jonathan Weiss: CouchDB
von Lourens Naudé: Dynamic Language VMs Command your Domain
von Jan Krutisch: mongodb and mongomapper 4 real!